Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Corona-Sondernewsletter

der Psychotherapeutenkammer Hamburg Nr. 1 / 2021

Sehr geehrtes Kammermitglied,

wir möchten Sie heute über folgendes Thema informieren:


Umsetzung der Corona-Impfverordnung in Hamburg
Kammermitglieder, die als Vertragsbehandler*innen mit Kassensitz auch Mitglieder der KV Hamburg sind, erfuhren aus dem  KV-Telegramm vom 19.02.2021, dass ab sofort allen ambulant tätigen Ärzt*innen und deren Praxispersonal ein Impfangebot gemacht werde. Ausgeschlossen von dieser Impfberechtigung habe die Behörde die Psychologischen Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen.
Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Psychotherapeutenkammer sich noch am selben Tag mit einem Schreiben an Senatorin Dr. Melanie Leonhard gewandt hat. Wir haben deutlich gemacht, dass sich die Arbeit von ärztlichen und psychologischen Psychotherapeut*innen sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen nicht unterscheidet und deshalb eine Ungleichbehandlung nicht gerechtfertigt sei. Außerdem haben wir sowohl auf die Infektionsrisiken in der psychotherapeutischen Arbeit als auch auf die Notwendigkeit der Aufrechterhaltung der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung angesichts der zunehmenden psychischen Belastungen durch die Pandemie und der erhöhten Nachfrage  nach Therapieplätzen hingewiesen.
Am 21.02.2021 versicherte Staatsrätin Melanie Schlotzhauer in einem Telefonat mit der Kammerpräsidentin, dass sich die Entscheidung der Behörde nicht gegen die ambulant tätigen Psychotherapeut*innen richte. Es sei vielmehr angesichts der begrenzten Impfstoffkontingente nötig, Gruppen zu bilden, die jeweils zur Impfung aufgerufen werden. Die Staatsrätin versicherte, dass nach den Ärzt*innen die Berufsgruppen der Psychologischen Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen ein Impfangebot bekommen werden. Dies werde, so in einer auch noch einmal schriftlich formulierten Aussage, bei ausreichenden Impfstoffen in ca. vier Wochen der Fall sein.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.


Psychotherapeutenkammer Hamburg
Hallerstraße 61
20146 Hamburg
Deutschland

www.ptk-hamburg.de
info@ptk-hh.de
Fon: 040/226 226 060
Fax: 040/226 226 089

Berufsbezeichnung verleihender Staat: Deutschland - Hamburg

Aufsichtsbehörde: Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg

Verantwortlich für den Inhalt*: Dipl.-Psych. Heike Peper · Präsidentin

---------------------------------------------------------------------

* Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.